Dienstag, 06 Dezember 2016 19:03

Erbsen-Wildkräuter-Kartoffelsuppe

Veröffentlicht von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
erbsen wildkraeuter kartoffelsuppe

Zutaten:

300 g gefrorene Erbsen
2 mittelgroße Kartoffeln
1 Zwiebel
Zwiebelgrün von zwei Frühlingszwiebeln

Kräuter:

1 Hand voll Brennnesselblätter
2 Stängel Löwenzahnblätter
2 – 4 Blättchen Spitzwegerich
1 Prise Bohnenkraut
2 cm Estragon
1 Blatt Liebstöckel
1 Blatt Zitronenmelisse
etwas Schnittlauch
2 – 3 Blätter Bärlauch
1/2 Bund frische Petersilie
oder die Kräuter nach Geschmack und Wahl

Gewürze:

1/2 TL TuWas! Kräutermischung gemahlen
1/3 TL feine Raso Würze
1 Prise Scharfmachergewürz
1 Prise Schabzigerklee
1/2 TL Balsamico hell oder
1 TL Zitronensaft frisch
1 Prise Muskatnuss gemahlen
1/3 TL Maiers Bruschetta

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, ca. 10 Minuten in ca. 3/4 Liter Wasser köcheln lassen. Die gefrorenen Erbsen mit den klein geschnittenen Zwiebeln dazugeben, weitere 10 Minuten köcheln lassen, zum Schluss TuWas! Kräutermischung dazugeben.

Wenn alles gar ist, geben Sie die mittelgrob zerkleinerten Kräuter dazu, kurz ziehen lassen, dann mit dem Zauberstab fein pürieren und würzen. Vor dem Servieren streuen Sie etwas geschnittenen Schnittlauch darüber. Vor dem Pürieren könnten Sie eine Handvoll Erbsen zur Seite geben, die Sie dann vor dem Servieren wieder ganz dazugeben.

Zubereitungszeit: 5 – 10 Minuten
Garzeit: 15 – 20 Minuten

Tipp 1: Sie können Wildkräuter oder Gartenkräuter nach Geschmack und Bedarf verwenden, gerne auch nur Schnittlauch und/oder Petersilie, wenn Sie keine anderen Kräuter zur Hand haben. Dann nehmen Sie für 2 Personen 1/2 Bund Schnittlauch und 1/2 Bund Petersilie, damit der Kräutergeschmack gut zur Wirkung kommt. Je nach Kräutern können Sie diese Suppe durch das Jahr in allen Jahreszeiten zubereiten.

Tipp 2: Sie können diese leckere Suppe anstatt mit Kartoffeln auch mit Quinoa oder Hirse zubereiten. In diesem Fall nehmen Sie pro Person 1 EL Quinoa oder Hirse. Quinoa oder Hirse in einem Sieb unter fließend warmem Wasser waschen, mit den Zwiebeln ca. 15 Min. garen, die gefrorenen Erbsen dazugeben
und ca. 7 Minuten köcheln lassen. Anschließend geben Sie die geschnittenen Kräuter dazu, pürieren alles mit dem Zauberstab und würzen abschließend.
Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Dezember 2016 19:21
Gertrud Lehner-Laiss

Die Wurzeln zur Natur, zu den Kräutern, Früchten und Beeren wurden bereits in meiner Kindheit gelegt. Aufgewachsen auf einem kleinen Hof auf der Schwäbischen Alb, wuchs ich naturnah ins Leben hinein. Diese Wurzeln verstärkten sich während der Ausbildung zur Gesundheits- und Ernährungsberaterin. Ich liebe die Arbeit mit den Menschen und möchte zum Tun bewegen, Interesse für eine gesunde Ernährung und Lebensweise wecken. Ein wichtiger Teil meiner Arbeit sind Vorträge über Gesundheit, Ernährung, Umweltschutz, Lebensfreude und Wasser trinken.

www.gesundheitstreff-tuwas.de
Bitte beachten Sie, dass Informationen über Behandlungs-, Beratungs-, Ausbildungs-, Dienstleistungs- und Produktangebote keine Diagnose oder Heilversprechen darstellen und eine schulmedizinische Diagnose oder Behandlung nicht ersetzen. Es werden u. a. Möglichkeiten zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele vorgestellt. Die Nutzung dieser Angebote ist freiwillig und erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Für die Inhalte der Beiträge und Werbeanzeigen sind ausschließlich die als Autor/in bzw. Anbieter/in angegebenen Personen verantwortlich. AGB & Nutzungsbedingungen
Newsletter
Der Treffpunkt Lebensfreunde Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Aktivitäten, neue Beiträge und Veranstaltungen.

++ Hinweise zu Häufigkeit, Inhalt, Datenschutz und Widerruf des Newsletters finden Sie HIER ++

Bitte übertragen Sie vor dem Absenden den 5-stelligen Sicherheitscode als SPAM-Schutz in das Feld rechts daneben.

captcha